Ghostwriting Preise – die Kunst, unerkannt zu schreiben – hat ihren Preis

// Disclaimer: Hier geht es nicht um akademisches Ghostwriting //

„Geistschreiber“, unerkannte Personen im Hintergrund – schreiben Texte, Bücher, Fachartikel – Inhalte aller Art. Für jemand anderen. Warum werden Ghostwriter beauftragt?

Meistens, weil die perfekte Idee im Kopf ist, aber

  • keine Zeit im normalen Alltagsgeschäft
  • keine Energie, auch noch diese Idee umzusetzen – neben allem anderne im Job
  • keine Muße, alle Formulierungen sorgfältig zu übernehmen

Es ist ziemlich klug, Arbeiten an Experten zu verteilen. Im Alltag machen wir das dauernd: Die Steuererklärung an den Steuerberater, die Stromanschlüssen zum Elektriker, das Auto in die Werkstatt. Klar, vieles können wir auch selbst. Mit der erforderlichen Sorgfalt, Sachkenntniss, dem passenden Werkzeug und immer auf dem neuesten Stand der Technik?

Nicht immer, oder? Eben.

Marketing, Texte, Werbung – wer sein Kerngeschäft in einer anderen Branche hat, der investiert (zu) viel Zeit (=Geld) in diese Aufgaben. Können Sie sich das leisten?

Ghostwriting Preise – das ist drin

Recherche.

Ein großer Posten an Zeit und Arbeit. Ein guter Ghostwriter schaut sich erst an, was bereits geschrieben wurde – vom Auftraggeber. Vom Wettbewerber. Und allen anderen zum Thema. Das nimmt Zeit in Anspruch – in der der Ghostwriter (natürlich) nichts anderes arbeitet. Dann wird alles zusammengefasst. Anaylsiert. Welche Sprache spricht der Auftraggeber, welche Worte, Satzwendungen, grammatikalischen Besonderheiten machen ihn aus? Wie beschreibt er Sachverhalte, spricht seine Leser an?

Ein Punkt beim ersten Gespräch ist deshalb immer dieser Satz:

Schicken Sie mir doch bitte alles, was Sie bereits haben und was in Ihrem Namen veröffentlicht wurde.

Ich meine in der Regel: ALLES. Wirklich. Broschüren, Flyer, Bücher, Webseiten, Blogbeiträge, Fachartikel … den ganzen Rundumschlag. Nur so kann ich mir ein Bild über den vorherrschenden Stil machen. Ein Kunde brachte das treffend auf den Punkt: „Sie steigt in den Kopf und macht es sich in den Gehirnwindungen gemütlich.“

Und nein, Ghostwriter schütteln nicht innerlich den Kopf, wenn sie dann keine perfekte Text-Leistung zu sehen bekommen. Jeder Auftraggeber wird dort abgeholt, wo er gerade steht. Stilistische Verbesserungen lassen sich vorschlagen, Lektorat kann angeschlossen werden für bestehende Veröffentlichungen – sicher. Manchmal machen kleine stilistische Besonderheiten den Charme eines bestimmten Verfassers aus. Ein guter Ghostwriter übernimmt das. Ende.

Schreiben

Da ist es ja: Natürlich ist das Schreiben im Ghostwriter Preis enthalten. Gemeint ist unter diesem eher lapidaren Wort:

Konzept durchsprechen – das kann zusammen mit dem Auftraggeber in wenigen Stunden oder mehreren Wochen passieren. Abhängig vom Umfang des Auftrags und der gewünschten Leistung.

Grobstruktur aufsetzen, abstimmen.

Einzelne Kapitel/Abschnitte formulieren. Zwischendurch weiter recherchieren – damit jede Kleinigkeit stimmt.

Verwerfen, verändern, anpassen. Schreiben.

Das dauert. Ehrlich und wirklich. Kreativität ist keine Maus auf Speed – sondern ein Geduldsspiel. Manchmal kommt der zündende Gedanke erst nach Stunden/Tagen – und dann geht plötzlich alles ganz schnell.

Abstimmen mit dem Auftraggeber: Passt es? Was fehlt, was muss inhaltlich ergänzt werden? Fühlt sich der Auftraggeber wohl mit dem Text und seiner sprachlichen Gestaltung?

Feinschliff.

Falls notwendig: letzte Korrekturschleife.

Übergabe

Als Ghostwriter tritt man überlicherweise sämtliche weiteren Nutzungsrechte (global, zeitlich unbeschränkt) ab. Trotz eigener Urheberschaft verwertet der Ghostwriter keine Texte weiter, gibt keine Details über seine Tätigkeiten heraus, gibt nicht mit den neuesten Werken an.

Außer, der Auftraggeber stimmt dem eindeutig zu. Das wird in der Regel schriftlich fixiert.

Das Projektende: eigenes Druckwerk, eigener Name – ohne selbst geschrieben zu haben. In der Regel deutlich weniger Zeiteinsatz bei hochwertigem Ergebnis.

Ich formartiere und bearbeite im üblichen Umfang – Design mache ich nicht. Vermittle aber gern den Kontakt zu versierten Grafikern, die jede Menge Erfahrung im (E-Book) Design haben.


Ich berechne Pauschalpreise pro Normseite. Recherche, Abstimmung, 2 Korrekturgänge: inklusive. Der Pauschalpreis berechnet sich anhand des Umfangs und Aufwands des Projektes.

Sonderpreise für Einzelunternehmer/Start-ups: jederzeit.

Ich soll bei Ihnen vor Ort arbeiten? Machbar. Bitte kontaktieren Sie mich dafür, damit wir die Details klären.

 

Sabrina
Texter halt. Berät, konzipiert und schreibt Inhalte rund ums Web. Arbeitet als Ghostwriter in Ihrem Namen: Blogs, Fachartikel, E-Books & Bücher.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.